Seite wählen
Szene aus STYX

Über Schiwago Film

Die Schiwago Film GmbH wurde 2000 in Berlin von den Produzenten Martin Lehwald und Michal Pokorny gegründet. 2007 stieg Marcos Kantis als Gesellschafter mit ein, seit 2020 leiten er und Martin Lehwald als geschäftsführende Gesellschafter die Firma.

Mit TV-Filmreihen wie den OSTFRIESLANDKRIMIS, FLUSS DES LEBENS und TATORT hat sich die Schiwago in der deutschen Medienlandschaft als Produktionsfirma etabliert, mit Kinofilmen wie MUXMÄUSCHENSTILL (R: Marcus Mittermeier), OH BOY (R: Jan-Ole Gerster), STYX (R: Wolfgang Fischer) und LARA (R: Jan-Ole Gerster) ist sie aus dem Deutschen Kino nicht mehr wegzudenken.

Aktuelle internationale Koproduktionen wie INSIDE (R: Vassillis Katsoupis) mit Willem Dafoe in der Hauptrolle und AMERICA (R:Ofir Raul Graizer) öffnen der Schiwago den globalen Markt der Filmproduktionen.

Filmszene aus Der Preis
Filmszene aus Oh Boy!

Selbstverständnis

Die Förderung junger Regisseur:innen und Nachwuchstalente steht bei der Schiwago Film genau so im Fokus, wie erfolgreiche regelmäßige Zusammenarbeiten mit etablierten Filmemacher:innen.

Die Firmenphilosophie der Schiwago Film liegt in der Umsetzung intelligenter, anspruchsvoller und abwechslungsreicher Stoffe und in der engen Zusammenarbeit mit Autor:innen und Regisseur:innen bereits in den frühen Entstehungsphasen der Filme.

Filmszene aus Oh Boy!

Preise und Auszeichnungen

Eine breite Auswahl an Kinofilmen und Kurzfilmen wurden mittlerweile für ein breites Kinopublikum produziert, zahlreiche davon wurden mit Filmpreisen ausgezeichnet.

So gewann OH BOY (R: Jan-Ole Gerster) 2013 unter anderem beim Deutschen Filmpreis sechs Lolas (u. a. „Bester Spielfilm“ in Gold, „Bestes Drehbuch“, „Beste Regie“) und wurde beim Europäischen Filmpreis als bester Nachwuchsfilm gekürt.

LARA (R: Jan-Ole Gerster) wurde 2019 neben dem Förderpreis Neues Deutsches Kino und dem Fipresci-Preis auf dem 37. Film Fest München für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bester Film“ nominiert.

Als jüngster Erfolg konnte TOUBAB (R: Florian Dietrich) drei Preise beim 30. Filmkunstfest MV (NDR Regiepreis, Beste darstellerische Leistung, Publikumspreise), den Publikumspreis des 37. Warsaw International Film Festival und weitere Auszeichnungen gewinnen.

Filmszene aus Muxmäuschenstill