Seite auswählen
Szene aus Shortcut to Hollywood

Shortcut to Hollywood

John F. (Frederic) Salinger – mit bürgerlichem Namen Johannes Friedrich Selinger – ist von Berufs wegen Versicherungskaufmann aus Berlin. Mit inzwischen 35 Jahren merkt er, dass sein Leben eigentlich nicht so gelaufen ist, wie er sich das mal erhofft hat – dass er der Menschheit nichts von sich hinterlassen wird, dass es mit der Realisierung seines Traumes von Ruhm und Unsterblichkeit langsam eng wird. Da kommt ihm eine geniale Idee. Ein Film, welcher ihm zu ewigem Ruhm verhelfen wird.

Seine beiden Freunde, ein Rettungswagenfahrer mit abgebrochenem Medizinstudium und ein gescheiterter Gebrauchtwagenhändler, sind begeistert. So brechen die drei Underdogs zu ihrem dokumentarischen Roadmovie in die USA auf. Sie sind sich ihrer Sache sicher, denn auch wenn es hart werden wird: Hollywood wird ihnen bald zu Füßen liegen!

Singend fahren sie los, über die endlosen Highways quer durch Amerika, die unglaublichste Idee der Filmgeschichte im Gepäck. Zunächst werden sie bestenfalls belächelt. Doch als sie ernst machen, als „die Bombe platzt“, gerät alles in Bewegung: Die Eroberung des neuen Kontinents beginnt, und die Medienmaschinerie setzt sich in Gang. Amerika steht plötzlich Kopf. Das Unternehmen geht auf und die drei werden tatsächlich weltberühmt. Aber der Preis dafür ist hoch. Denn Johannes muss sterben, um ewig zu leben.

Credits

Cast: Jan Henrik Stahlberg, Marcus Mittermeier, Christoph Kottenkamp, Henning Grübel, Marta McGonagle, Alison Findlater-Galinsky, Jerôme Poynton, Jerry Perez, Iris Lohninger

Drehbuch: Jan Henrik Stahlberg
Regie: Jan Henrik Stahlberg, Marcus Mittermeier
Kamera: David Hofmann
Komponist: Rainer Oleak
Schnitt: Sarah Clara Weber
Szenenbild: Peter Naguib
Kostüm: Juliane Maier
Maske: Jana Filipp
Ton: Florian Niederleithinger
Herstellungsleitung: Dorothee Beinemeier
Koproduzent: Robert Hofferer, Andrea Balen, Corina Danckwerts
Produzent: Marcos Kantis, Michal Pokorny, Martin Lehwald, Philipp Kreuzer, Matthias Esche, Jan S. Kaiser, Marcus Mittermeier, Jan Henrik Stahlberg
Förderer: Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds, Kuratorium junger deutscher Film, MEDIA Programm der Europäischen Union, FilmFernsehFonds Bayern
Produktionsjahr: 2007/2008

Preise
  • Preis für die beste Tongestaltung, Filmkunstfest Mecklenburg Vorpommern
Festivalteilnahmen
  • Berlinale (Panorama)
  • Filmkunstfest Mecklenburg Vorpommern Schwerin
  • Internationales Musik- u. Filmfestival Jecheon
  • German Currents L.A.
  • Internationales Filmfestival Sao Paulo
  • Internationales Filmfestival Molodist Kyiv
  • GI San Francisco
  • Internationales Filmfestival Vilnius
Szene aus Shortcut to Hollywood
Szene aus Shortcut to Hollywood
Szene aus Shortcut to Hollywood
Szene aus Shortcut to Hollywood