Seite wählen
America

America

America

An Israeli swimming tutor living in Chicago returns to Israel after 10 years of absence to bury his father. An encounter with a beloved childhood friend and his newly engaged girlfriend will set a series of events that will affect everyone’s lives. A story set between a flower shop and an ancient monastery, between a swimming pool and the Mediterranean sea, between life and death – and somewhere in the middle.
Credits
Written and directed by: Ofir Raul Graizer
With: Oshrat Ingedashet, Michael Moshonov, Ofri Biterman
Director of Photography: Omri Aloni
Editor: Michal Oppenheim
Music: Dominique Charpentier
Production Design: Daniel Kossow
Art Director: Nitzan Zifrut
Sound Design: Vaclav Flegl

Produced by Itai Tamir, Laila films
Co-Produced by: Marcos Kantis (Schiwago Films), Jan Macola (Mimesis Films), Ami Livne (Laila Films)
Financed by: The Rabinovich Foundation, Medienboard Berlin-Brandenburg, The Czech Film Fund and the Israeli Lottery Fund

Festivalteilnahmen
  • 56. Internationales Filmfestival Karlovy Vary
  • 39. Jerusalem Film Festival
  • 30. Filmfest Hamburg
  • Szene aus Ostfriesensünde
    Szene aus Ostfriesensünde
    Szene aus Ostfriesensünde
    Szene aus Ostfriesensünde
    Szene aus Ostfriesensünde
    Szene aus Ostfriesensünde

    Muxmäuschenstill – Die Kreuzbergritter

    Muxmäuschenstill – Die Kreuzbergritter

    Muxmäuschenstill – Die Kreuzbergritter

    Mux hat den Autounfall überlebt! Nachdem er im Wachkoma die TV-Dauerberieselung ertragen musste, erwacht unser Held. Und mit ihm das Manifest, die lang gereifte Utopie für eine gerechte Gesellschaft. Zurück in der Heimat wird der selbsternannte Revolutionär Verbündete finden und dem Neoliberalismus den Krieg erklären – um anschließend die Fackel der Gerechtigkeit durch die Hauptstädte Europas zu tragen.

    Credits

    Cast: Jan Henrik Stahlberg, u.a.

    Drehbuch und Regie: Jan Henrik Stahlberg
    Producer: Mirjam Erdem
    Produzent: Martin Lehwald
    Produktionsjahr: 2020